(18) Funktion:
Außenfinanzierung → Einlagen der Gesellschafter
Innenfinanzierung → Gewinnthesaurierung
Haftungsfunktion → EK als zusätzliche Haftungsmasse für Gläubiger

Bei einer Überschuldung liegt ein negatives Eigenkapital vor, also wenn das Eigenkapital durch Verluste aufgebraucht ist. In diesem Fall ist ein Bilanzposten mit der Bezeichnung „negatives Eigenkapital“ auszuweisen und zu prüfen, ob eine Überschuldung im Sinne des Insolvenzrechts vorliegt.