(10) Nationale Rechnungslegung nach UGB/HGB ist Rechenschaft gegenüber Gläubigern = gläubigerschutzorientierte vorsichtige Rechnungslegung
Internationale Rechnungslegung nach IFRS (International Financial Reporting Standards) Informationsfunktion für Investoren zur Entscheidungsunterstützung. Seit 2005 müssen alle kapitalmarktorientierten Unternehmen Europas ihren Konzernabschluss nach IFRS aufstellen. Es ist eine investorenorientierte Rechnungslegung. Der Einzelabschluss muss jedoch trotzdem nach UGB/HGB gemacht werden.
Entwicklungskosten (Development Costs)
– nach IFRS: immaterieller Vermögenswerte (z.B.: Entwicklungskosten -> zukünftiger wirtschaftlicher Nutzen)
– nach UGB: Entwicklungskosten vermindern die Bilanz (kein immaterieller Wert)