(3) (a) der Gewinn-und Verlustrechnung (GuV)
Die GuV ist die Gegenüberstellung von Aufwendungen und Erträgen in einer Periode zur Ermittlung des Jahresüberschusses oder des Fehlbetrags. Der Überschuss oder Fehlbetrag erhöhen oder mindern das Eigenkapital in der Bilanz.

(b) und die Kapitalflussrechnung vor dem Hintergrund ihrer Verbindung zur Bilanz!
Die Kapitalflussrechnung ist das Ergebnis der GuV-Rechnung und fließt in das Eigenkapital ein (Bilanz). Bei dieser indirekten Methode ist der Jahresabschluss notwendig, um die Zahlungsströme eines Unternehmens transparent darstellen zu können. Geschäfts-, Investition-, und Finanzierungsbereich werden gesondert dargestellt .